Zurück nach Hause

Am Volksfestplatz standen schon die Busse bereit, um uns alle nach Hause zu bringen. Wir hatten es fast geschafft. Wallie, Sepp, Ernst,

meine Mama und ich sammelten in den Bussen noch die Fahrkarten ein, während manche im Schatten saßen und ihre müden Füsse entspannten.

Danach stieg ich in „meinen“ Bus ein und es ging nach Hause. Die Mama und ich haben’s zum zweiten Mal geschafft. Ich lehnte mich zurück und ließ die drei Tage Revue passieren. Es waren schöne drei Tage und Eure erschöpften, aber glücklichen Gesichter beim Einzug in die Basilika waren es mehr als wert. Ich ziehe vor Euch allen den Hut, Ihr habt einen anstrengenden Weg hinter Euch gebracht.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 09 - Pfingstwallfahrt 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s