Über den Tellerrand geblickt!

Nachdem ich im April schon die Chance genutzt habe und mir Maria Plain bei Salzburg angeschaut habe, kam Anfang September der ganz große Wurf. Ich war im Urlaub in Mittelitalien unterwegs und konnte mir eines nicht entgehen lassen – Assisi, die Stadt des Friedens.

Assisi an sich ist recht klein, aber dafür ist alles super-entspannt. Die Priesterdichte ist unglaublich hoch und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben eine Tonsur am „lebenden Objekt“ betrachten dürfen. Ober- und vor allem Unterkirche sind sensationell – unvergleichlicher Prunk, aber trotz verhältnismäßig vieler Menschen eine unheimlich ruhige, friedliche Atmosphäre. Es gibt sogar einen abgetrennten Bereich, in den man sich für den ein oder anderen Rosenkranz zurückziehen kann.

Aber was mir wirklich gefehlt hat, wart Ihr, singend und betend beim Einzug in die Basilika – da schlägt der Pfingstmontag alles was ich dort gesehen habe.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Buntes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s