Etappe 3

In Ebersberg hab ich erstmal am Brunnen meine Flaschen aufgefüllt. Es herrschte schon große Hitze und ich hatte ständig Durst. Danach ging das Geschäft mit Pilgerutensilien weiter. Zum Abmarsch nach der Mittagspause hatte ich noch die ehrenvolle Aufgabe ein frisch angelegtes Blumenbeet davor zu beschützen, von Euch zertrampelt zu werden.
Danach fuhr ich nach Oberndorf, wo der andere Teil des Zuges Mittag macht. Dort konnte ich das Steuer an die Mama übergeben und bin bis Forsting mitmarschiert. Es eröffneten sich bis dahin nicht gekannte Perspektiven.

wpid-wp-1402413949620.jpeg

Die Sonne brannte erbarmungslos auf uns herab, während wir Richtung Kaffeepause liefen.

wpid-wp-1402413830059.jpeg

wpid-wp-1402413959158.jpeg

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 05 - Pfingstwallfahrt 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s