Das letzte Stück zum Gnadenort

Am letzten Tag heisst es nochmal früh aufstehen und die letzten Kräfte für den Weg nach Altötting mobilisieren. Nach dem großen Abschied in Garching geht unser Weg mit den Begleitfahrzeugen zur Hühnerbäurin. Dort kommt Ihr vorbei und ein paar Langschläfer stossen erst dort zum Zug. Zusammen mit den Rosenheimern ist der Zug wirklich beeindruckend.

Wir sortieren uns hinten ein – auch die Schlange der Begleitfahrzeuge ist jetzt länger und begleiten Euch bis Heiligenstadt. Dort hatte die Feuerwehr wie immer alles vorbereitet. Für uns war es diesmal ein wenig knifflig, da die Wiese nach dem Dauerregen als Stellplatz ausfiel.

Nach dem Abmarsch aller Gruppen ging es für uns direkt nach Altötting, wo der Platz vor der Basilika noch ruhig und freidlich auf Eure Ankunft wartete.

Wir haben dann die Jungs der anderen Gruppe kurz beim Absperren unterstützt, um dann während des Einmarschesdie Lautsprecher von uns und den Rosenheimern einzusammeln. Unsere wurden sofort verpackt.
Nach der Kirche ging es zu den Schwestern, um diese beim Bewachen des Gepäcks zu unterstützen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 04 - Pfingstwallfahrt 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s